Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Interdisziplinäre Tumorkonferenz vereint das Spezialistenwissen

Die Tumorkonferenz des Brustzentrums, auch Tumorboard genannt, ist der Kern der interdisziplinären Zusammenarbeit. An der wöchentlichen Konferenz wird von jeder Patientin mit Diagnose Brustkrebs, die im Brustzentrum behandelt wird, die Krankengeschichte vor und nach der Operation vorgestellt und die beste Therapie evaluiert.

Anwesend ist das gesamte Team: Chirurgen, Pathologen, Radiologen, Strahlentherapeuten, medizinische Onkologen, Breast & Cancer Care Nurses sowie Psychoonkologinnen. An der gemeinsamen Konferenz wird jede Situation in all ihren Facetten beleuchtet und eine individuelle Empfehlung erarbeitet. Dadurch profitiert jede Patientin vom grossen Wissen aller Spezialistinnen und Spezialisten.

Im Anschluss an die Konferenz werden die Patientinnen von ihrer betreuenden Ärztin über die möglichen Therapien informiert – wenn notwendig auch in mehreren Gesprächen, sodass Entscheide in Ruhe gefällt werden können. Die zuweisenden Ärztinnen und Ärzte werden ebenfalls innerhalb von zwei bis drei Tagen schriftlich über die Ergebnisse der Tumorkonferenz informiert. Das gibt grösstmögliche Flexibilität in der Entscheidungsfindung und damit die Sicherheit, dass die Patientinnen die beste individuelle Behandlung erhalten.

Ärzte anderer Zentren des Inselspitals und auch Ärztinnen und Ärzte von ausserhalb sind jederzeit willkommen, Patientinnen im Rahmen eines Aktenkonsiliums an der Tumorkonferenz vorzustellen.